Das Hessische Digitalministerium hat auch in diesem Jahr das Programm "Ehrenamt digitalisiert!" aufgelegt." Auch Ehrenamtliche und Vereine in Kaufungen können dieses nutzen, um den digitalen Wandel in ihren Organisationen voranzutreiben", so Florian Albert, Mitglied in der CDU-Fraktion Kaufungen.

Mit dem Förderprogramm können gemeinnützige Vereine, deren hessische Dachverbände sowie gemeinnützige juristische Personen des Privatrechts Unterstützung für Digitalisierungsvorhaben beantragen.

Das Programm fördert die Einführung digitaler Technologien auf unterschiedliche Art und Weise. Schwerpunkte sind die interne Verwaltung oder Struktur der Organisation, wie beispielsweise die Mitgliederverwaltung oder digitale Besprechungen sowie die Gewinnung neuer Mitglieder. Auch Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen wie zum Beispiel zum Umgang mit den neuen Technologien oder zur Einführung neuer Abläufe und Prozesse können eingereicht werden. Besonders erwünscht sind ganzheitliche und nachhaltige Konzepte.

Rund 1 Million Euro sind nach Angaben des Ministeriums im vergangenen Jahr an 109 Organisationen geflossen, die jeweils zwischen 5.000 und 15.000 Euro erhalten haben. Über die Förderung entscheidet eine Jury. Anträge, die bis 7. März eingehen, werden in der ersten Sitzung behandelt, in der zweiten Sitzung Anträge, die bis 28. März eingehen. Sofern die Haushaltsmittel dann noch nicht ausgeschöpft sind, wird es eine weitere Jury-Sitzung geben.

Detaillierte Informationen und das Online-Formular für die Beantragung gibt es unter www.digitales.hessen.de

« Virtueller Stammtisch am Freitag, 19.Februar, 19 Uhr Bürgerservice in Niederkaufungen muss bleiben »